Montag, 31. Dezember 2018

Gute Wünsche für 2019

...haben wir an einige liebe Freunde und Verwandte verschenkt.

Die Karte dazu hat so ausgesehen:

Außerdem war noch ein selbstgemachter Blumengruß mit dabei, schaut hier:

Ich habe heuer Wachsrosen selbst gemacht, und ehrlich gesagt war das überhaupt nicht schwierig, eher schon zeitaufwendig, da das Wachs aus Sicherheitsgründen recht langsam im Wasserbad geschmolzen werden muss.





Wie oben schon geschrieben müsst ihr Wachs (am besten farblos) schmelzen und frische Rosen in das geschmolzene Wachs eintauchen, am besten zweimal hintereinander. Wenn ihr möchtet, dann könnt ihr die Rosen sofort nach dem Eintauchen ins Wachs noch mit etwas Glitzer bestreuen oder ebenfalls darin eintauchen, sodass ihr eine schön verzierte Rose erhaltet. Die getrockneten Rosen habe ich mit verschiedenen Zweigen und Blättern, von denen ich einige mit Goldspray besprüht habe, zu einem Sträußchen gebunden, um sie anschließend an liebe Menschen zu verschenken.

Nun ist es wohl an der Zeit auch euch allen von ganzem Herzen nur das Allerbeste für 2019 zu wünschen, allen voran Gesundheit, Glück, Frieden, Zufriedenheit und viele wundervolle Augenblicke, die euer Herz berühren. Außerdem danke ich euch für eure zahlreichen Besuche hier auf meinem Blog. Ich hoffe, ihr schaut auch im neuen Jahr ab und zu wieder einmal hier bei mir vorbei!

Alles Liebe von eurem Kuchenjunkie Vicki

1 Kommentar:

Simone Schaller hat gesagt…

Hallo Vicky, das mit den Wachsrosen ist eine sehr schöne Idee -mal was anderes. Hätte mich selber nicht drübergetraut dies auszuprobieren.
Danke für deine vielen schönen Ideen auf deinem Blog das ganze Jahr über. Mach weiter so. Freu mich über jeden Blogbeitrag.
Euch für das neue Jahr auch nur das Beste

Lg Simone

Kommentar posten