Sonntag, 16. April 2017

Frohe Ostern

Guten Morgen, meine Lieben!

Ja, tatsächlich ist zwischen unzähligen Übersetzungen, Vorbereitungen für das Osterfest und Garten- sowie Hausarbeit auch noch ein bisschen Zeit geblieben, um ein paar Osterhasen und -lämmer zu backen. :-)

Damit auch ihr zum nächsten Osterfest die köstlichen Hasen und Lämmer genießen könnt, hier nun das Rezept:

Zutaten:
150 g Butter
100 g Zucker
3 Eier
150 g Mehl
75 g gemahlene Mandeln
2 TL Backpulver
75 ml Amaretto

Zubereitung:
Die Butter mit dem Zucker und den Eiern schaumig schlagen, den Amaretto hinzufügen und weiterschlagen. Zum Schluss das mit den Mandeln und dem Backpulver vermengte Mehl unter die Eiermasse heben und den Teig in eine gefettete und bemehlte Hasen- und Lammform füllen. Bei mir reichte die Masse exakt für ein Lamm und einen Hasen.
Ich wünsche euch gutes Gelingen beim Nachbacken!

Habt alle einen schönen Ostersonntag und genießt die Zeit mit euren Familien!
Euer Kuchenjunkie Vicki

P.S.: Hier noch der *Link* zum Original-Rezept!

Mittwoch, 12. April 2017

Landbrot

...wieder aus dem Buch "Lass dich verführen 1" von Bettina Ager gibt's heute Landbrot von mir!



Zutaten:
450 glattes Mehl
450 Roggenmehl
2 EL Salz
2 EL Brotgewürz
3 Pkg. Trockengerm
500 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:
Mehl, Salz, Brotgewürz und Trockengerm gut vermengen und mit lauwarmem Wasser verrühren. Den so entstandenen Germteig etwa 1 Stunde an einem warmen Ort gehen lassen. In der Zwischenzeit ein Backblech mit Backpapier auslegen, den Teig nochmals durchkneten, zwei Laibe formen und auf das Blech geben sowie mit Wasser bestreichen. Das Brot wird bei 195° C etwa 45 Minuten gebacken.

Lasst es euch schmecken!
Eure Vicki

Montag, 10. April 2017

Buttermilchspitz

Guten Morgen, meine Lieben!


Heute gibt's noch eine leckere Brotsorte aus dem Buch "Lass' dich verführen 1" von Bettina Ager: Buttermilchspitz.

Zutaten:
500 g Weizenvollmehl
1 TL Salz
2 TL Leinsamen
1 EL Brotgewürz
1 Pkg. Trockengerm
250 ml Buttermilch
ca. 65 ml lauwarmes Wasser

Zubereitung:
Mehl, Salz, Leinsamen, Brotgewürz und Trockengerm gut vermischen, danach die Buttermilch mit dem Wasser dazugeben und alles zu einem glatten Teig verkneten. Den Teig danach zugedeckt an einem warmen Ort etwa 1 Stunde gehen lassen. Nun wird der Teig noch einmal zusammengeschlagen, zu einer Rolle geformt und in Stücke geteilt. Aus den Stücken werden kleine Weckern geformt und auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech gesetzt. Bestreicht die Weckerl mit Wasser und bestreut sie abschließend mit Leinsamen.
Die Buttermilchspitze werden bei 200° C etwa 25 Minuten gebacken.

Sie schmecken wirklich herrlich - egal, ob zum Frühstück oder zur Jause!
Gutes Gelingen!
Eure Vicki

Laugenbrot

Guten Morgen an alle!

Ja, ich gebe es ja zu...mein Laugenbrot sieht nicht ganz so aus wie das vom Bäcker! Ich habe auch schon herausgefunden, an was das liegt - an der selbst hergestellten Lauge. Beim nächsten Versuch wird mir mein Freund Flo etwas Natronlauge aus der Apotheke mitbringen, damit die Brötchen auch ganz perfekt aussehen, ich verspreche es!


Trotzdem schmecken meine Brötchen aus dem Buch "Lass dich verführen 1" von Bettina Ager sehr gut! :-)

Zutaten:
500 g glattes Mehl
1 Pkg. Trockengerm
1/2 TL Salz
2 EL Butter
250 ml warmes Wasser
Natronlauge

Zubereitung:
Mehl, Trockengerm und Salz gut vermischen, die Butter im Wasser auflösen und die Butter-Wasser-Mischung zu den trockenen Zutaten geben. Alle Zutaten zu einem weichen Germteig verkneten, den Teig zudecken und an einem warmen Ort etwa 45 Minuten gehen lassen. Den Teig nochmals zusammenschlagen, auf eine bemehlte Fläche geben, in Stücke teilen und aus den Stücken Kugeln formen. Die Kugeln nun kurz in die Lauge tauchen, rasch auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech ablegen und einschneiden, anschließend mit Mohn, Kümmel oder anderen Zutaten bestreuen. Das Laugengebäck wird bei 200° C etwa 15 bis 20 Minuten gebacken.

Ich wünsche euch allen einen guten Start in die neue Woche!
Eure Vicki

Samstag, 8. April 2017

Tobleroneschnitten

...man glaubt es kaum, aber dasselbe Missgeschick kann einem auch gleich doppelt passieren - auch für diesen leckeren Kuchen aus "Lass dich verführen 4" von Bettina Ager ist leider kein Foto auffindbar! Ihr solltet ihn euch dennoch keinesfalls entgehen lassen!!!

Zutaten:
Für den Teig:
4 Eier
1 Prise Salz
200 g Zucker
1 Pkg. Vanillezucker
130 g Wasser
120 g Öl
200 g glattes Mehl
1 EL Backpulver
2 EL Kakaopulver

Für die Tobleronecreme:
250 g QimiQ
250 g Mascarpone
100 g Toblerone
100 g Milchschokolade
500 ml Sahne
Rum

Zubereitung:
Aus den Zutaten für den Teig eine dunkle Schokomasse herstellen, auf ein mit Backpapier belegtes Backblech streichen und bei 190° C (Ober- und Unterhitze) etwa 25 Minuten backen.
Für die Creme Toblerone und Milchschokolade schmelzen; QimiQ glattrühren; Mascarpone, Rum und überkühlte Toblerone dazugeben und gut verrühren. Steif geschlagenes Obers unterheben und Mousse auf den ausgekühlten Kuchen streichen.

Gutes Gelingen und allen einen schönen Tag!
Euer Kuchenjunkie Vicki

Donnerstag, 6. April 2017

Liebeshimmel

...wieder einmal habe ich das Backbuch "Lass dich verführen" von Bettina Ager zur Hand genommen und daraus den Kuchen "Liebeshimmel" zubereitet. Leider war der Kuchen aufgegessen, bevor es mir gelang ein Bild davon zu machen!

Trotzdem möchte ich euch das Rezept heute präsentieren!

Zutaten:
Biskuit:
5 Eier
150 g Kristallzucker
2 EL heißes Wasser
180 g glattes Mehl

Erdbeercreme:
200 g Erdbeeren
100g Zucker
250 g Mascarpone
250 g Topfen
500 g Erdbeerjoghurt
6 Blatt Gelatine
2 EL Rum
400 ml Schlagobers

Erdbeerspiegel:
250 g Erdbeeren, passiert
100 g Staubzucker
5 BL Gelatine

Zubereitung:
Aus den Zutaten für den Biskuit einen Teig herstellen, den Teig auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech streichen und bei 180° C (Ober- und Unterhitze) etwa 20 Minuten backen.
Für die Erdbeercreme Erdbeeren und Zucker mit dem Pürierstab pürieren; die Gelatine in kaltem Wasser einweichen, ausdrücken, in Rum auflösen. Mascarpone, Erdbeerjoghurt und Topfen gut verrühren; Erdbeeren und aufgelöste Gelatine unterheben. Sobald die Masse zu gelieren beginnt das steif geschlagene Obers unterheben und die Masse auf den ausgekühlten Biskuit streichen.
Für den Erdbeerspiegel Gelatine in kaltem Wasser einweichen und mit Zitronensaft auflösen. Passierte Erdbeeren mit Staubzucker verrühren und aufgelöste Gelatine unterrühren. Erdbeerspiegel auf der Erdbeercreme glatt streichen.
Den fertigen Kuchen mindestens 1 Stunde kalt stellen.

Viel Spaß beim Nachbacken!
Euer Kuchenjunkie Vicki

Dienstag, 4. April 2017

Claudias Bananenkuchen

Dass wir verrückt nach Bananenkuchen sind, wisst ihr ja bereits! Nun habe ich endlich wieder mal eine neue Variante ausprobiert!

Zutaten:
Für den Teig:
4 Eiweiß
140 g Zucker
4 Eigelb
160 g Mehl

Für den Belag:
1 Banane
etwas Eierlikör
helle Marmelade
250 g Sahne
3-4 Bananen
1 Tafel Zartbitterschokolade
1 Ecke Kokosfett

Zubereitung:
Für den Teig die Eiweiß steif schlagen und anschließend den Zucker einreisen lassen. Danach werden die Eigelb hinzugefügt und gemeinsam mit dem Mehl unter den Eischnee gehoben. Füllt den Teig in eine Springform und backt ihn bei 150° C etwa 20 Minuten. Lasst den Boden auskühlen und schneidet ihn einmal durch.
Zerdrückt nun 1 Banane mit einer Gabel und mischt etwas Eierlikör darunter. Damit bestreicht ihr den unteren Boden. Den oberen Boden bestreicht ihr nun mit heller Marmelade. Auf die zerdrückten Bananen wird danach die steif geschlagene Sahne gestrichen und der obere Boden wird auf die Sahneschicht gelegt. Die 3-4 Bananen schneidet ihr mit einem Messer in dünne Scheiben und schichtet sie dachziegelartig von außen nach innen auf die Oberseite der Torte. Abschließend bereitet ihr aus der Zartbitterschokolade und dem Kokosfett eine Schokoglasur zu und bestreicht damit die fertige Torte.

Ja, es klingt alles furchtbar kompliziert, ist es aber überhaupt nicht! Und die Torte schmeckt wirklich lecker!

Viel Spaß beim Nachmachen!
Euer Kuchenjunkie Vicki